Ziele

Europa zu transformieren heißt für uns: Die EU muss sich ändern. “Weiter so wie bisher“ ist für uns keine Lösung. Aber in welche Richtung soll es gehen? Ein „Europa der Vaterländer” ist für uns ein rückwärtsgewandtes Konzept, das wir nicht für passend und zukunftsfähig halten. Letztlich liefe das auch auf ein reines Europa der Regierungen hinaus. Auch eine klassische parlamentarische Republik auf europäischer Ebene kann nicht die Lösung sein, da die Gefahr der bürokratischen Entfremdung zwischen Institutionen und Wählenden zu groß ist.

Aber was dann? Uns überzeugt der institutionelle dezentrale Aufbau der Schweiz. Er hat sich seit langem bewährt und bietet viele Anregungen für eine Neu-Ordnung auf europäischer Ebene. Auch in Dänemark und Schweden existiert eine lebendige kommunale Demokratie in stimmiger Verbindung mit den höheren politischen Ebenen. In allen drei Ländern ist die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit ihren politischen Systemen hoch. Das Institutionengefüge, das unseren europäischen Bedingungen gerecht wird, muss vielleicht noch erfunden werden. Lasst uns voneinander lernen, und das beste übernehmen wir für Europa!

Mit diesem Blog möchten wir eine Plattform anbieten, um über diese Fragen auf europäischer Ebene ins Gespräch zu kommen. Bisher finden kaum grenzüberschreitende Diskussionen statt. Uns interessiert, wie in anderen Ländern über die Zukunft der EU gedacht wird und welche Ideen, Visionen und Träume es gibt.

Um die europaweite Diskussion zu unterstützen, schenken wir Ihnen und euch das Buch "Europa - die unvollendete Demokratie". Es zeigt eine ganze Palette von Ideen und Visionen für Europa (mit größtenteils deutschem und österreichischem Ursprung), die Sie und euch hoffentlich inspirieren und ermutigen. Eure herzenswarmen Beiträge und inspirierenden Visionen sind uns sehr willkommen.

In unseren Positionspapieren haben wir unsere Vision festgehalten. Wir werden sie hier nach und nach zur Diskussion stellen.

Europa neu denken und gestalten

Für einen Europäischen Bürgerkonvent

 

Wir sind Europäische Bürgerinnen und Bürger!
Wir sind der Souverän!
Beginnen wir uns auch so zu verhalten!

Newsletter abonnieren

Ja, ich möchte regelmäßig über Transforming Europe informiert werden. (Dieser Service ist kostenlos und jederzeit kündbar.)

Neueste Artikel

Die Demokratie führen die Lenker der Europäischen Union nur im Wort. In der Praxis setzen sie sie fortwährend außer Kraft und verstoßen im großen Stil gegen fundamentale demokratische Grundnormen. Die undemokratischen Praktiken im Rat der Europäischen Union bzw. im Ministerrat sind ein wirklicher Skandal. Jeder, der dem Gesetzgebungsprozess in der EU nachgeht, insbesondere den Mitteln, mit denen die Währungsunion kontrolliert wird, muss zu dieser Schlussfolgerung kommen.

weiterlesen

Wann kommt er endlich, der Brexit? Diesen Monat, nächsten Monat, nächstes Jahr – oder gar nicht? Unser AK-Europa-Sprecher Stefan Padberg behauptet in seinem Kommentar: Er ist schon da! Das Brexit-Referendum vom Juni 2016 hat unsere Wahrnehmung von Europa schon jetzt tiefgreifend verändert. Und der Brexit hat seinen Zauber verloren.

weiterlesen

Vom 23. bis 26. Mai finden die Europawahlen statt. Dies ist unsere einzige Chance, einmal alle fünf Jahre, einen direkten Einfluss auf die Entwicklung der Europäischen Union zu nehmen. Aber reichen Wahlen wirklich aus, um die Demokratie zu erhalten?

Wir glauben Nein. Deshalb sind wir der Meinung, dass die Bürger*innen im Mittelpunkt stehen sollten!

weiterlesen
nach oben

Diese Website benutzt Cookies, um dabei zu helfen sie besser zu machen. Weitere Informationen

Cookie-Einstellungen ändern